Stille:zeit - Zukunft ruft an

Stille:zeit - Zukunft ruft an

**Das Leben ist zu kurz, um in einem Beruf oder auch im eigenen Unternehmen zu arbeiten, das krank macht. Bekanntlicherweise gibt es tausend Krankheiten, aber nur eine Gesundheit. (C.L.Börne) ** Arbeitssicherheit schützt nicht nur die Gesundheit des Unternehmers und des Mitarbeiters, sondern auch die des Unternehmens. Mancher Unternehmer, manche Führungskraft hat auf diesem Hintergrund sein bisheriges Leben mit einem Wechsel in einen ganz anderes berufliches Umfeld transformiert und ist so zu neuem Wachstum gekommen.

"Stille:Zeit® - Zukunft ruft an" ist der Interview-Podcast mit Unternehmern und Führungskräften, die erfolgreich (mindestens) eine zweite Karriere in einem ganz anderen Bereich gestartet haben.

Das Ingenieurbüro Heinke Wedler, Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit und Betriebliches Gesundheitsmanagement, berät seit rund 25 Jahren erfolgreich Unternehmen, Unternehmer und Mitarbeitende (m/w/d). Der Moderator Stefan Hund begleitet seit 2004 International Unternehmer und Führungskräfte. Sein Spezialgebiet sind Schweigeseminare.

Das Anhören des Podcasts ist DSGVO-konform möglich, ohne dass persönliche Daten von Podigee oder uns gespeichert werden. Weitere Informationen, Datenschutz und Kontaktmöglichkeiten www.sorgenfrei-im-Unternehmen.de

Stillezeit-038-Otto Ziegelmeier

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Otto Ziegelmeier

1. In welchem Business bist Du aktuell tätig? Was bewirkst Du bei Deinen Kunden?

BUSINESS: Geschäftsführer meiner Firma CFS Consulting for Success GmbH, Dozent, Internetaktivist, Webmaster von theology.de und Bockenheim-Aktiv.de etc., Journalist, Buchmacher, Schriftsteller, Buchmacher, Redenschreiber, Lektor etc.

BEWIRKUNG: Helfe Menschen mit meinem Know-how und meiner Erfahrung. Lasse Träume wahr werden. Helfe, Versprechen einzulösen und Vermächtnisse weiterzugeben.

2. Was war der Auslöser für Deine Veränderung?

Nennen wir es „Zufall“ und/oder die Liebe & das Erkennen von Chancen & Fähigkeiten & Notwendigkeiten, - Wink Gottes gemäß meines Konfirmationsspruchs Psalm 119,45.

3. In welchem Business warst Du früher tätig gewesen?

Pfarrer, Assistent im Vorstand eines Sozialkonzerns, Leiter PR-Abteilung eines internationalen Ingenieur-Büros, Geschäftsführer im Luftfahrtbereich, Dozent für Kommunikation und Marketing

4. Wer waren aus damaliger Sicht und aus heutiger Sicht Deine Unterstützer/Kritiker beim Neustart? Was macht einen guten, hilfreichen Kritiker aus?

Unterstützer: Mein Schatz! Kritiker: … hätte ich um deren Meinung bitten sollen? Ich bin nicht Kritik-orientiert, sondern Lösungs-orientiert. Denn wir haben zu viele Kritiker und Besserwisser (die es aber nicht besser machen), - wir brauchen Unterstützer!

5. Was war in der Veränderung Dein belastetstes Problem? / größter Fehler? Wie konntest Du es lösen?

Problem/Belastung: Firmengründung, - Mitgründer sprangen kurz vor Gründung ab. Fehler: Welche Fehler? Es gab nur Herausforderungen, die mich lernen ließen und stärker machten.

6. War eine neue Ausbildung/ Fortbildung/ Umschulung oä. erforderlich?

Nein. Mein Studium – Theologie, Psychologie, Germanistik -, mein Vikariat und BWL-Spezialprogramm im Training on the Job waren sehr hilfreich! Ein mehr als ausreichender „Werkzeugkasten“ für alle Herausforderungen.

7. „Eine Fee“ gibt Dir die Möglichkeit, an den „letzten guten“ Punkt Deines früheren Lebens zurückzuspringen. Mit diesem Zeitsprung wärst Du beim nächsten Aufwachen an der damaligen Stelle mit allen neuen Optionen - aber ohne das Wissen von heute.

Nein Danke, - kein Interesse an „Und täglich grüßt das Murmeltier“.

8. Was sind die entscheidenden Ressourcen, die Du vom Alten in das Neue mitgenommen hast?

Gottvertrauen, Humor, Liberalitas Bavariae („Leben und Leben lassen“) & die „Sinatra-Doktrin“.

9. Wenn Du auf Mitbewerber in Deinem aktuellen Umfeld schaust, gibt es eine Besonderheit in Deinem Angebot bzw. in Deiner Leistungserbringung, die einen markanten Unterschied macht? Lässt sich diese evtl. auf Ihre frühere Tätigkeit, Erfahrungen in einem anderen beruflichen Umfeld oder auch den Prozess der Veränderung zurückführen?

My way: Den Menschen zuhören, versuchen zu verstehen, was wirklich wichtig ist und damit Prioritäten setzen. Sich in den Menschen hineinversetzen, verstehen, leiten und begleiten, ihn mit meinen Kräften und Fähigkeiten unterstützen.

10. Wenn Du an das denkst, was Du heute beruflich machst, hattest Du als Kind oder Jugendlicher schon einmal Ähnliches gemacht oder gedacht? Oder ist das was völlig Neues?

Ich schreibe seit meiner Jugend für andere und gebe damit Sprachlosen eine Stimme. Aus dem begeisterten Schreiber wurde ein – so hoffe ich – geistvoller … und auf jeden Fall studierter … „Schriftgelehrter“.

11. Welches Buch oder welchen Film empfiehlst Du Menschen, die latent oder bewußt vor oder in einer solch großen Veränderungssituation stehen? Gibt es einen Leitsatz, Lebensweisheit, den Du uns schenken kannst?

Buch-Empfehlung: Die Bibel und darin insbesondere mein Konfirmationsspruch: „Ich wandere fröhlich, denn ich suche deine Weisung“ (Psalm 119, 45). Im Unterwegs darf ich auf Gott vertrauen, - das schenkt Gelassenheit und Fröhlichkeit.

Buch-Empfehlung: Karl May: Und Friede auf Erden. Ein wunderbare Antwort auf Hass, Terror, Ignoranz und Arroganz mit einer Knaller-Hintergrundgeschichte: https://www.theology.de/service/newsletterarchiv/archiv/newsletter-08-2011.php#Text-Absatz%201350

Film-Empfehlung: Das Beste kommt zum Schluss (Originaltitel: The Bucket List). Man lernt dabei, Ziele zu formulieren … und möglichst noch zu Lebzeiten zu erfüllen … nicht nur für sich.

12. Wie können die Podcasthörer Dich erreichen?

https://www.cfs-frankfurt.de/ office@cfs-frankfurt.de

HERZLICHEN DANK

(C) 2019 - Stefan Hund für Sorgenfrei-im-Unternehmen.de

Weitere Infos über Seminare: www.stefanhund.com

Impressum: www.stefanhund.com/impressum


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.